17.03.19 Reisebilder

Von Osthelden ins Heilige Land ging es am Sonntag, dem 17. März, in der Kapelle mit Kultur. Bernd Becker, Pfarrer und Verlagsleiter, zeigte Fotos aus Tel Aviv, Bethlehem und Jerusalem und erzählte von seinen Erlebnisses in Israel. Fünf Tage lang hatte er im September 2018 den NRW-Landtagspräsidenten André Kuper und eine kleine Delegation begleitet. Ziel der Reise war es, die kulturelle und soziale Seite Israels näher kennenzu-lernen. Dazu gehörten etwa eine Bauhaus-Führung in Tel Aviv sowie der Besuch einer großen Klinik und eines Musikzentrums für junge Künstler in Galiläa.
(“Hotel im Bauhausstil” und “Tel Aviv”, Fotos: Land NRW/Besim Mazhiqi)

Die ca. 120 Fotos zeigten Begegnungen mit dem Bürgermeister von Tel Aviv und der deutschen Botschafterin, aber auch mit Jugendlichen, die ein freiwilliges soziales Jahr in Israel absolvieren. Eine Führung durch das Parlament in Jerusalem, die Knesset, stand ebenso auf dem Programm wie der Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem, wo André Kuper – gemeinsam mit Ministerpräsident Armin Laschet – einen Kranz niederlegte.

(“Kranzniederlegung” und “Yad Vashem” Fotos: Land NRW/Besim Mazhiqi)

In den palästinensischen Gebieten beeindruckte die Arbeit von „Lifegate“ bei Bethlehem. Dort werden Jugendliche mit Behinderung betreut und gefördert. Von den fast 90 Besucherinnen und Besucher des Vortrags kam eine großzügige Spende für diese Einrichtung zusammen.
Nach Bildern und Vortrag ergaben sich noch lebhafte Gespräche bei selbst gebackenem Fadenbrot und Hummus.