10.02.19 Poesie + Musik

Die Kapelle in Osthelden war fast bis auf den letzten Platz gefüllt. Den Besuchern wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten von Annette, Johannes und Julia Giesler, Enkelin, Urenkel und Ur-Urenkelin des Heimatdichters Jakob Schneider aus Mittelhees, der sich “Waldemar Wölflin” nannte. Dessen Gedichte erschienen zu Anfang des vergangenen Jahrhunderts wöchentlich in der Siegener Zeitung. Vor genau 100 Jahren stellte Adolf Wurmbach eine Auswahl der Werke Jakob Schneiders zu dessen 80. Geburtstag in einem Gedichtband “als bescheidener Gruß” zusammen und veröffentlichte diesen unter dem Titel “Zwischen Morgen und Abend”.

Im ersten Teil der Veranstaltung las Annette Gedichte ihres Großvaters, in denen er sich mit dem Krieg, seinem Beruf als Landwirt und der Liebe auseinander setzte und Johannes entführte das Publikum mit Beethovens Mondscheinsonate in die Welt der klassischen Musik.
Nach der Pause hörten die Besucher bekannte Werke von Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller und Conrad Ferdinand Meyer, schmunzelten bei den Gedichten von Eugen Roth und Heinz Erhardt. Den Abschluss bildeten Gedichte auf Siegerländer Platt. Musikalisch umrahmt wurden diese Vorträge von Julia und Johannes an Flöte und Klavier.

Die Besucher erlebten einen gelungenen Nachmittag voller Poesie und Musik.